LineUp2017

Broach

Bandbeschreibung

„Aufbrechen“ – So die Bedeutung des Bandnamen, kommt nicht von ungefähr.
Nach dem enorm starken Debütalbum „My Darkest Hour“ aus dem Jahr 2011, welches von großen deutschen Musikzeitschriften beste Rezessionen bekam, Plattenvertrag und dem Sieg des deutschen Rock & Pop-Preises, wollen die fünf Musiker mit dem neuen Album „Fall To Rise“ an die Erfolge des Debüts anknüpfen. Dabei bleiben sich BROACH musikalisch treu, die Grundstimmung des neuen Werks ist jedoch nicht mehr so düster als die des Erstlingswerks, in welchem Tot und Trennung verarbeitet wurden.
Mit der neuen Scheibe wurde auch das erste Musikvideo der Band veröffentlicht, welches zum Titelsong des Albums gedreht wurde.
Die aktuelle Besetzung der Band steht seit 2014 zusammen auf der Bühne und die Chemie zwischen den Musikern passt, was man bei ihren Liveauftritten spüren kann. Fragt man die fünf Mitglieder von BROACH nach ihren Einflüssen, fallen Namen großer Bands wie etwa Nickelback, Creed, Alter Bridge oder Godsmack.
Eingängige Songs, drückende Drums, fetter Bass und markante Gitarrenriffs im Einklang mit der unverwechselbaren Stimme des Leadsängers Andi Kofler machen den Sound von BROACH einzigartig. Zusammen sind die fünf Musiker aus Bayern eine Naturgewalt auf der Bühne. Laufen die Shows meist heftig ab, mit Songs wie „Awake“ oder „So Close“, so hört man im Laufe der Konzerte aber auch immer wieder ruhigere Töne wie etwa bei „Last Dance“ oder „Broken Road“.
Die Bandbreite ist groß und so spricht die Musik von BROACH auch viele Hörer verschiedener Musikrichtungen an.

Links:

Internet: www.broach-band.de
Facebook: www.facebook.com/broachband
YouTube: www.youtube.com/user/broachband

page1_pic1

Broken Ro

Bandbeschreibung

Broken Ro (engl.: energiegeladener Alternative-Rock) ist eine vierköpfige Band aus Wörrstadt bei Mainz. Seit 2012 spielt die Kombo zusammen und entwickelte ihren Sound aus Einflüssen von Rock, Funk und Pop-Punk. Dynamische und emotionale Riffs, die zum Headbangen und Tanzen einladen werden mit 2 bis 3 stimmigem Gesang gepaart und verlangen dem Publikum in Form einer schweißtreibenden Performance alles ab. Mit ihrem Anfang des Jahres erschienen Debutalbum „Jubilee Line Ticket Barrier“ haben die vier sich eine solide Grundlage geschaffen und rockten sich ins Finale des Jugendbandwettbewerbs „Rock ’n‘ Pop Youngsters“. Als einer von vier Finalisten dürfen Broken Ro nun Rock am Feld mit ihrer Musik aufmischen und freuen sich auf ihren ersten Festivalauftritt.

Links:

Internet: www.brokenro.de
Facebook: www.facebook.com/BrokenRadio.official

page1_pic1

Die Thriller Pfeifen

Bandbeschreibung

Ein neuer „Glücksstern“ steht über dem Valentinstag, strahlend und sympathisch leuchtet die zweite Single „Glücksstern“der KnusperPop Band „Die Thriller Pfeifen“. Nach ihrer ersten Radio Single „Unperfekt“ verzückt das Mainzer Trio um Toto (Gesang/Gitarre), Kammi (Bass/Gesang) und Dave (Drums) mit dem Radio-Hit „Glücksstern“ die Zuhörer. Seit Veröffentlichung ihrer „Überlebenskunst“ EP (VÖ 8.1.) gehts für die Jungs steil bergauf – hübscher als Olli Schulz, besser rasiert als Revolverheld mit einem Hauch von GLORIA und „immernoch“zwei Echos weniger als die Sportfreunde Stiller erobern „Die Thriller Pfeifen“ die Bühnen der Nation! Eingängige Melodien, getrieben von groovigen Rhythmen in einem akustisch/elektrischen Gewand, das vom Sound her an Johannes Oerding, Bosse, Revolverheld oder Coldplay erinnert. „Glücksstern“ strotzt voller Freude und Lebenserfahrung. Im Song geht um Emotionen und die Entdeckung, dass die nächste Liebe zum Greifen nahe sein kann.

Links:

Internet: www.diethrillerpfeifen.de
Facebook: www.facebook.com/diethrillerpfeifen
Twitter: www.twitter.com/thrillerpfeifen
YouTube: www.youtube.com/diethrillerpfeifen

page1_pic1

In Plastic

Bandbeschreibung

Eine Band, die sich nach einer Textzeile der schlimmen Eurodance Band Aqua („Barbie Girl“) benennt, sorgt natürlich erst einmal für Misstrauen.
Doch zimperlich geht es bei den Jungs von „In Plastic“ nicht zu – Gitarrensaiten, Drums und Stimmbändern wird alles abverlangt. Mögliche Zusammenhänge zur Textpassage „I`m a Barbie girl, in a Barbie world. Life in plastic, it`s fantastic” des bekannten Liedes, dürften spätestens beim Einsatz des ersten Tons verblassen. Dann heißt es: Barbies eingepackt und headgebangt.
Durch ihre melodisch aggressiven Gitarrenriffs, des niederschmetternden Drumspiels, der brachialer Stimme und der halsbrecherischen Bühnenshow machen In Plastic umgehend klar, dass ihnen der Sinn nicht nach Barbiepuppen, sondern knüppelhartem Metalcore und Post-Hardcore steht.
Seit 2012 arbeitet sich die fünfköpfige Metalcore /Post-Hardcore Truppe im Sinne des DIY-Spirits von Bühne zu Bühne.
Im Oktober 2014 veröffentlichte die Band ihr erstes Album, „Between Humanity And Corruption“, welches mit vielversprechenden Ohrwürmern wie Falling Curtains, Seek The Sun und Silver Lining On The Horizon bestückt ist.
Inhaltlich befasst sich das Album, wie der Titel „Between Humanity And Corruption“ schon verrät, über gesellschaftskritische Themen wie das
Streben nach dem in den Medien dargestellten Idealbilder unserer Gesellschaft.

Im Frühjahr 2017 wird eine nachfolgende EP der Band erscheinen.

Links:

Internet: www.inplastic.de
Bandcamp: www.inplasticofficial.bandcamp.com
Facebook: www.facebook.com/weareinplastic

page1_pic1

Meat the Machine

Bandbeschreibung

Fleisch und Maschine – muskulöses Akkordspiel und ein unermüdliches Rhythmusgetriebe; aus diesem Zusammenwirken wird das saftige Songmaterial der Mainzer Band Meat The Machine gedrechselt.

Das Fleischmaschinen-Quartett bietet Stonerrock, so geschmeidig wie ein Kieselstein über die Wasseroberfläche springen kann, psychedelische Elemente wie Lavatropfen im Eismeer eintauchen und progressive Nuancen, filigran wie die Zahnrädchen eines Schweizer Uhrwerks. Live serviert mit einer gehörigen Portion Spielwut, versprechen Meat The Machine ein Musikerlebnis, das sich Rockfans – nicht nur aus der Hartwurstfraktion – auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Links:

Backstage Pro: www.backstagepro.de/meatthemachine
Bandcamp: www.meatthemachine.bandcamp.com
Internet: www.meatthemachine.de
Facebook: www.facebook.com/meatthemachine
Soundcloud: www.soundcloud.com/meatthemachine
Twitter: www.twitter.com/meatthe_machine

page1_pic1

PURIFY

Bandbeschreibung

…ist 100% Thrashmetal. Wer auf Sounds wie EXODUS, OVERKILL oder KREATOR steht, wird an den Jungs nicht so schnell vorbeikommen. Die 4 Mainzer Prügelbarden sind mit voller Spiellaune ausgestattet und haben schon jedem Ungläubigen die Mütze weggepustet. Ehrliche, handgehämmerte Thrashgranaten werden hier dem Publikum in voller Betriebstemperatur serviert, dass dem Metzger die Schwarte kracht. Gegründet Neujahr 2001 sind die Jungs, trotz besetzungsbedingter 2 jähriger Pause, immer dem Prinzip Thrash treu geblieben, einfach volle Sosse losbrettern, egal was der Mainstream sagt. Keine Kompromisse, keine Gefangenen…

page1_pic1

Pushseven12

Bandbeschreibung

Krachende Riffs und Melodien, die im Ohr bleiben: PUSHseven12 finden ihren Sound zwischen Rock, Metal und Alternative. Die vier Musiker aus dem Rhein-Main-Gebiet haben sich trotz – oder vielleicht gerade wegen – ganz unterschiedlicher musikalischer Einflüsse gefunden.
Jeder der vier kann auf reichlich Erfahrung zurückblicken: bei internationalen Festivals, bei zahlreichen Auftritten auf großen und kleinen Bühnen und bei verschiedenen Studioproduktionen.
Dabei kommt jeder der vier musikalisch aus einer anderen Richtung. Zusammen verbinden sie ihre individuellen Vorlieben zu einen wuchtigen Mischung, die man am besten laut und live hört.

Links:

Internet: www.pushseven12.de
Bandcamp: www.pushseven12.bandcamp.com
Facebook: www.facebook.com/pushseven12
Twitter: www.twitter.com/pushseven12
YouTube: www.youtube.com/user/Pushseven12

page1_pic1

TAINA

Bandbeschreibung

Im Oktober 2010 von Sänger und Synthesizerspieler WoLand und Gitarrist SerZh gegründet, folgte im Februar 2012 die Debüt-EP „Illusion“. Im Dezember 2012 war es dann soweit und TAINA gaben ihr Live-Debüt gefolgt von weiteren Shows in Deutschland, Russland, Luxemburg und der Schweiz. Außerdem spielten die Bremer als Opener bei Konzerten von Bands wie ASP, Feuerengel, Stahlzeit oder Ost+Front. Im April 2015 stieg Hannes als fester Drummer ein. Im November 2015 folgte das bisher größte Highlight der Bandgeschichte: TAINA waren zu Gast bei der TV-Show Circus HalliGalli auf Pro7! Dabei wurden bereits Ausschnitte vom kommenden Album „Seelenfresser“ performed, dessen Release für das Frühjahr 2017 geplant ist.

Links:

Internet: www.tainamusic.de
Instergram: www.instagram.com/taina_music
Facebook: www.facebook.com/tainamusic
Twitter: www.twitter.com/taina_band
YouTube: www.youtube.com/user/tainachannel

page1_pic1

Tell You What Now

Bandbeschreibung

Tell You What Now steht für straight und abwechslungsreich, hart und melodiös und ist rhythmisch immer voll durchdacht: Ein Sound, der die Metalszene wachsen lässt und neue Frische reinbringt!

Links:

Internet: www.tellyouwhatnow.com
Facebook: www.facebook.com/tellyouwhatnow
Soundcloud: www.soundcloud.com/tellyouwhatnow
Twitter: www.twitter.com/tellyouwhatnow
YouTube: www.youtube.com/tellyouwhatnowmusic

page1_pic1

ThE SAd

Bandbeschreibung

Wir sind das Duo ‚ThE SAd‘, eine EGM (Experimental Grunge Metal) Band aus dem Raum Alzey, in Rheinland Pfalz. Unsere Songs entstehen als Experiment, aus den Zutaten Grunge und Metal. Vielleicht nichts besonderes, aber so ist es entstanden. ThE SAd wurde 2011 gegründet. In der ‚kurzen‘ Zeit sind mittlerweile über 100 Songs entstanden. Ende 2013 ist unsere erste Demo EP entstanden, die wir über unsere Homepage veröffentlicht haben.

Links:

Internet: www.thesad.de
Facebook: www.facebook.com/thesadduo

page1_pic1

Bewerbungen

Bandbewerbungen für 2018
Ganz einfach online:

Wir nehmen gerne heute schon eure Bewerbung für 2018 an. Alles was wir von euch benötigen findet ihr auf unserem Bewerbungsformular. (Bitte nutzt vorerst unser Kontaktformular)

Bewerbung

Kartenvorverkauf

page1_pic1Der Vorverkauf läuft!
Wir erweitern unser Ticketangebot

Mit dem Ticketvorverkauf für 2017 erweitern wir unser Angebot. Sichert euch bis zum 31.01.2017 das „Early Bird Ticket“ und zeltet somit kostenlos!
Tickest gibt es in unserem Eventim Shop oder an der Abendkasse.